Monat: April 2017

Bezirkskongress der Jungen Liberalen Schwaben mit Neuwahlen in Kempten [2.04.2017]

Bezirkskongress der Jungen Liberalen Schwaben in Kempten
 
Am vergangenen Sonntag, den 2. April 2017, fand im Herzen von Kempten der Bezirkskongress der Jungen Liberalen Schwaben mit Neuwahlen statt. 

Maximilian Funke-Kaiser wurde dabei mit überwältigender Mehrheit erneut zum Bezirksvorsitzenden gewählt. „Ich bin unglaublich dankbar für das große Vertrauen, das mir von den Mitglieder wieder entgegengebracht wird. Dieses Jahr steht für uns klar im Zeichen des Bundestagswahlkampfes. Es ist dringend an der Zeit, dass liberale und vernünftige Politik wieder in das oberste deutsche Parlament einziehen. Dafür werden wir in ganz Schwaben einen leidenschaftlichen Wahlkampf führen“, verspricht Funke-Kaiser nach seiner Wahl. 
In ihren Ämtern bestätigt wurden Jesús Prado Pereira als Stellvertreter für Organisation, Daniela Busse für das Ressort Pressearbeit sowie Christina Zimmermann für Programmatik. Das Amt des Schatzmeisters bekleidet weiterhin Christof Gregor. Neu in den Bezirksvorstand gewählt wurden Christoph Zander und Emrullah Günes, welche als Beisitzer die programmatische Arbeit des Vorstandes unterstützen.

Neben den Wahlen wurden auch einige Anträge beschlossen. So sprechen sich die JuLis Schwaben für das aktive Wahlrecht ab 16 Jahren aus, um die Interessen junger, mündiger Bürgerinnen und Bürger im Sinne des demographischen Wandels mehr in den Fokus zu rücken und jungen Menschen eine Stimme zu geben. Zudem sollen Universitäten mit medizinischem Fachbereich neben dem reinen Numerus Clausus einen Eignungstest als Kriterium zur Auswahl durchführen, um somit der hohen Abbruchquote der Studierenden entgegenzuwirken und eine Vergleichbarkeit innerhalb des Bundes sicherzustellen. Ebenso fordern die JuLis Schwaben die Beibehaltung der 500 € Banknote.
Um sich für ein gemeinsames Europa ganz im Sinne des Leitspruchs „In Vielfalt geeint“ auszusprechen, wurde vor der St. Lorenz Basilika dann noch symbolisch Europäische Flagge in Zeiten rechtsnationalem Populismus und Abschottung gezeigt.

„Ich freue mich auf die kommenden Monate und bin davon überzeugt, dass wir mit so hoch motivierten Mitgliedern einen grandiosen Wahlkampf für die FDP führen werden. So wird endlich wieder ein liberale Stimme im Bundestag zu hören sein“, so Funke-Kaiser nach dem Bezirkskongress.